Kalender

12 Tage Rumänien Rundreise

Rumänien ist für die meisten Motorradfahrer unbekannt und damit ein weißer Fleck auf der Landkarte. Es wird wenig über das Land berichtet, bietet es doch mit den Karpaten eine beeindruckende Bergwelt mit schroffen Gipfeln auf bis zu 2000 m Höhe. Phantastische Motorradstrecken über kleine Pässe, sportliche Anstiege und reichlich Höhenmeter durch eine wilde Landschaft machen diese Region zu einem echten Geheimtipp.

Bekannt geworden durch den zwischenzeitlich vielfach verfilmten Roman „Dracula“ von Abraham Stoker, ranken sich viele Mythen um das Thema Vampire. Kommt der Vampir aber wirklich aus Transsylvanien und was ist dran am Dracula-Mythos? Ganz sicher ist eines: Sie werden diese Frage viel besser nach dieser Tour beantworten können. Es wird eine Reise abseits vom Mainstream und damit vielleicht genau das, was Sie in der heutigen Zeit suchen.

Für diese Tour ist eine gute Kondition erforderlich, da die Streckenführung sehr anspruchsvoll ist. Das Motorrad sollte in technisch einwandfreien Zustand sein und die Reifen noch ausreichend Profil aufweisen.

Tag 1
Der Treffpunkt für unsere Tour ist Prag, wo unser Nachtzug nach Košice startet. Unser Tourguide ist bei allen Modalitäten behilflich und wird Sie neugierig machen auf die bevorstehenden Touren - Rumänien erwartet Sie!

Tag 2
Nach einer hoffentlich ruhigen Fahrt erreichen wir heute Morgen die Domstadt Košice in der Slowakei. Sobald alle Teilnehmer startklar sind, geht es in Richtung Ungarn, wo wir in Sátoraljaújhely die Grenze überqueren. Die Landschaft verändert sich und nicht umsonst führt hier der knapp 2700 km lange Internationale Bergwanderweg Eisenach-Budapest entlang. In der Region Maramures werden wir die Grenze zu Rumänien überqueren und vorbei an Satu Mare geht es weiter durch dünn besiedelte Gebiete. Am späten Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft in Sighetu Marmatiei, ein Ort mit historischer Vergangenheit und gelegen an der Grenze zur Ukraine.

Tag 3
Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren wir heute durch die Nordkarpaten und nehmen ein Stück durch Transilvanien unter die Räder. Freuen Sie sich auf eine Tagestour durch Regionen, wo die Zeit scheinbar stehen geblieben ist. Am Ende des Tages erreichen wir die atemberaubende Landschaft Bucovina im Grenzgebiet Rumänien-Ukraine. Unsere Unterkunft für heute befindet sich in Vatra Dornei, ein kleiner Ort gelegen an der Mündung der Dorna in die Bistrita, liebevoll auch „Goldene Bistritz“ genannt.

Tag 4
Heute liegt eine spektakuläre Etappe vor uns. Von der Bucovina über Moldova fahren wir ins Zentrum von Transsilvanien nach Siebenbürgen. Unser Ziel ist Schäßburg mit seiner historischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört und wo viel Geschichte geschrieben wurde. Oft wird sie auch mit Dracula in Verbindung gebracht,  Vlad Tepes Sohn des Vlad II. Dracul, wurde möglicherweise dort geboren.

Tag 5
Die heutige Tour führt uns durch Transsilvanien, quer durch Siebenbürgen geht es in die  Muntenia, bekannt auch als die Walachei.  Wir erreichen Brasov, den Geburtsort von Peter Maffay. Gern lassen wir Sie an der Geschichte dieser Stadt teilhaben und geben Ihnen die Gelegenheit die berühmte Schwarze Kirche zu besichtigen. Unsere Strecke führt vorbei an der Festung Rosenau auf Rumänisch Rasnov, wo wir kurze Zeit später das Schloss Dracula in Bran erreichen. Es ist zweifelsohne das Highlight in dieser Region und wir werden uns auch hier die Zeit für eine Besichtigung nehmen.
Über wunderschöne und entlegene Gebirgsstraßen geht es weiter in die Walachei. Entlang des Vidraru Stausee und damit verbunden unzähligen Kurven, gelangen wir zur Transfogarascher Hochstraße. Diese Gebirgsstraße ist ein wunderbarer Abschluss des Tages und sorgt für Fahrspaß pur mit phantastischen Ausblicken auf die Landschaft.

Tag 6
Heute erleben wir einen spektakulären Pässe Marathon mit einer Vielzahl an Höhenrekorden. Wir erreichen mehrfach die 2000 m Höhe. Nur wenige Kilometer trennen unsere Unterkunft der letzten Nacht von der Passhöhe und den dort gelegenen See Lacul Balena. Hier oben herrscht reges Treiben, ein bunter Jahrmarkt voller kleiner Stände, die ihre hausgemachten Leckereien und Spezialitäten der Region anbieten. Sie dürfen gern probieren und dabei die atemberaubenden Aussichten auf das Tal von Siebenbürgen geniessen.

Tag 7
Gestern ging es hoch hinaus, heute geht es tief hinunter bis kurz vor die Donau. Unser Ziel des Tages ist der Kurort Herkulesbad, eine alte Bäderstadt aus Zeiten des Römischen Reiches. Bevor wir dort ankommen, werden wir die unzähligen Kurvenstrecken im Geopark unter die Räder nehmen. Diese Hochebene ist Naturschutzgebiet und vereint einzigartige Landschaften mit Straßenbeläge von Top bis Hop.

Tag 8
Von Herkulesbad fahren wir direkt zum Nationalpark Eisernes Tor. Auf einer kurvenreichen Panoramastraße geht es ca. 100 km entlang der Donau. Anschließend durchfahren wir das Banater Bergland mit seinen dichten Wäldern und Städten, die früher sehr reich waren durch ihre Industrie und der Banater Bergbahn. Über Weidental, ein Zentrum des Enduro-Sports, gelangen wir nach Caransebes wo wir unsere Unterkunft erreichen.

Tag 9
Heute verlassen wir den Banat von Caransebes aus. Wir schwingen uns durch kleine Orte mit ihren kleinen Straßen und durch dichte Wälder in Richtung Norden. Das Ziel des Tages ist das Apuseni Gebirge, auch Westgebirge genannt, da es etwas separat zum Karpaten Hauptkamm liegt. Das Gebirge ist geprägt von vielen Höhlen, wilden Schluchten und funkelnden Wasserfällen. Es ist ein beliebtes Skigebiet und ebenso ein Traumrevier für Motorradfahrer. Der Höhepunkt des Tages ist unsere familiär geführte Unterkunft, die keine Wünsche offen lässt. Lassen Sie sich verwöhnen von einer herzlichen und vor allem authentischen Gastfreundschaft.

Tag 10
Heute liegt der letzte Fahrtag in Rumänien vor uns. Durch das Gebiet der Crisana, vorbei an Oradea, geht es zurück nach Maramures. Das Ziel ist Satua Mare, die größte Stadt im Dreiländereck Rumänien, Ungarn und Ukraine.

Tag 11
Der heutige Weg führt uns über Ungarn zurück in die Slowakei, wo wir mit dem Nachtzug wieder zurück nach Prag fahren werden. Vielleicht ist es gar nicht so schlimm, dass die heutige Strecke einsam und nicht so spannend ist. Es macht den Abschied ein wenig leichter. Der letzte gemeinsame Abend gibt uns die Gelegenheit in einer gemütlichen Runde die Erlebnisse der letzten Tage nochmal Revue passieren zu lassen.

Tag 12
Heute heißt es Abschied nehmen. Spannende Fahrtage liegen hinter uns. Wir wurden belohnt mit einzigartigen, wunderschönen Panoramen und Gefühlen die unsere Herzen geöffnet haben, in einer Intensität die man leider nur sehr selten erlebt. Es ist kein Abschied für immer, das nächste Abenteuer wartet bereits auf uns!

Gruppengröße

Unsere Reisegruppen werden bewusst klein gehalten und bei dieser Tour auf 10 Motorräder begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl bei dieser Tour beträgt 6 Personen.

Länderinformationen

Eine Reise in ein unbekanntes Land ist oft verbunden mit vielen Fragen zu den jeweiligen Einreisebestimmungen und Verhaltensregeln. Damit Sie sich für die geplante Reise optimal vorbereiten können, haben wir hier die wichtigsten Länderinformationen zusammen getragen.

30.06.2021 - 11.07.2021Buchen
Tourguide: René S.

  Freie Plätze     Wenige Restplätze     Ausgebucht     Warteliste


Meinungen unserer Gäste

Es ist noch keine Beurteilung vorhanden. Seien Sie der/die Erste.

Tour bewerten



Informationen u.a. zu Verwendung, Widerruf und Rechte Ihrer Angaben und Daten finden Sie in den Datenschutzbestimmungen.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptierte sie.