Kalender

11 Tage Kurvenzauber Korsika

Korsika ist eine Insel der Kontraste und mittendrin erwarten uns unzählige Kurvenkilometer zwischen Bergen und Meer mit viel Genuss. Wenig Verkehr, kristallklares Wasser und weiße Sandstrände, Kurven ohne Ende und erstklassige Straßen bieten all das was sich ein Motorradfahrer von Herzen wünscht. 

Es gibt kaum eine Region, wo die Landschaft so unterschiedlich ist und wo sich hinter jeder Kurve ein neues Panorama eröffnet. Auf uns warten erstklassige Straßen mit unzähligen Kurvenkilometern zwischen Bergen und Meer, gespickt mit atemberaubenden Ausblicken auf wunderschöne Buchten und Bergmassive, die einzigartig sind.

Aufgrund der anspruchsvollen Strecken sollte das Motorrad in Kurven, Spitzkehren und auf schmalen Gebirgsstraßen sicher beherrscht werden. 

Tag 1
Der Treffpunkt für unsere Tour ist in der Nähe von Bregenz. Der gemeinsame Abend bietet uns die Möglichkeit, die anderen Teilnehmer kennen zu lernen und unser Tourguide wird Sie neugierig machen auf die bevorstehenden Touren.

Tag 2
Das Ziel des Tages ist Savona, wo wir mit der Nachtfähre nach Bastia übersetzen. Die Tour wird zum Großteil über die Autobahn erfolgen, es liegen über 500 km vor uns. Wir haben viel Zeit bis unsere Fähre startet, trotzdem leider zu wenig Zeit um diese Strecke ausschließlich auf Nebenstrecken zu bewältigen. Nach dem Check-in erwartet uns ein hervorragendes Abendessen an Bord und die Vorfreude auf die kommenden Tage wird steigen.

Tag 3
Mit unserer Ankunft am frühen Morgen in Bastia beginnt eine Reise, die einzigartig sein wird. Schnell lassen wir Bastia hinter uns und nur wenige Minuten später beginnt der Kurvenzauber. Wer bis jetzt noch Müdigkeit verspürt hat, wird sie schnell vergessen. Eine Kurve nach der anderen windet sich entlang der Küste und die erste Kaffeepause am Cap Course lässt uns auf Korsika tatsächlich ankommen. Am späten Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft in Calvi. Nichts kann schöner sein, als den ersten Abend auf Korsika gemeinsam ausklingen zu lassen, auf das Meer zu schauen, die Seele baumeln zu lassen und dabei verwöhnt zu werden von einer traditionellen Küche.

Tag 4
Nach einem hervorragenden Frühstück geht es heute entlang der Küste zum Golf von Porto. Die Tour bis dahin wird nur 130 km betragen und dennoch wird sie die Königsdisziplin der Tour sein. Jeder einzelne Kilometer besteht aus wundervollen Kurvenstrecken entlang dem Meer und die Ausblicke werden sich ständig verändern. Freuen Sie sich auf den Moment wo ganz plötzlich ein Panorama auftaucht, was es nur hier gibt und einzigartig ist, die Halbinsel La Scandola zeigt sich mit ihrer vollen Schönheit. Es wird schwer werden, sich zu konzentrieren, weil sich die Blicke ständig auf diese wundervollen Felsen richten. Gern geben wir hier freies Fahren, jeder kann diese Aussichten individuell geniessen und es bleibt genug Zeit zum Anhalten und fotografieren.

Die Tagesetappe wird bewusst kurz gehalten und wir werden bereits am Mittag unser Hotel am Golf von Porto erreichen. Nach einem gemütlichen Mittagessen am Meer kann jeder für sich entscheiden, wie der Tag weiter geht. Die Optionen sind relaxen am Meer oder Adrenalin tanken bei einer Tour durch die Berge. Nur unweit vom Hotel entfernt befinden sich 2 Hotspots von Korsika und die wollen wir gern "erfahren". Wildromatisch und einzigartig winden sich die Kurvenkilometer entlang der spektakulären Spelunca Schlucht den Berg hinauf, die Straße wird enger, die tierischen Bewohner werden mehr und die Ausblicke werden gigantischer. Wer hoch hinauf will, muss auch tief hinab -  es ist das Motto des Tages und es wird voller einmaliger Eindrücke sein. Auf dem weiteren Weg folgt die Calanche, eine bizarre Felsenlandschaft mit roten Felsen auf 400 Metern Höhe und nach jeder Kurve eröffnet sich ein Panorama der Extraklasse. Zurück im Hotel erwartet uns ein mediterraner Abend am Meer mit lockeren Geprächen und gutem Essen.

Tag 5
Der Tag kann nicht besser beginnen. Nach einem wunderbaren Frühstück am Meer starten wir durch die Calanche und erleben heute diese wundervolle Strecke in die entgegengesetzte Richtung. Es sind nur wenige Kilometer und dennoch werden sie heute anders erscheinen. Weiter geht es auf kleinen Kurvenstrecken entlang dem Meer und ebenso durch das bergige Hinterland in Richtung Süden bis Bonifacio. Am Nachmittag erreichen wir die Südspitze von Korsika und hier zu sein bedeutet auch die Einzigartigkeit dieses Ortes zu erleben. Es wird kein Pflichtprogramm, es wird ein Angebot sein, gemeinsam mit dem Tourguide die mittelalterliche Zitadelle zu "erlaufen" und so manchen berühmten Weg zu gehen, den es hier zu erleben gibt und der einzigartig ist.

Tag 6
Jeden Morgen starten hier die Fähren nach Sardinien und die Versuchung wird locken. Wir haben uns entschieden auf Korsika zu bleiben und schon nach wenigen Kilometern geht es nordwärts durch das Landesinnere der Insel. Schmale Straßen winden sich durch die Landschaft und Sie dürfen sich freuen auf abwechslungsreiche Strecken mit ständig wechselnden Aussichten. Worte wie wildromantisch bekommen hier eine neue Bedeutung. Das Highlight des Tages wird die Auffahrt zum Col de Bavella sein, die Passstraße ist eine der landschaftlich schönsten Routen auf der Insel und bringt uns auf  1218 Meter Höhe. Es gibt keine Spitzkehren, nur wunderschöne langgezogene Kurvenstrecken und damit verbunden eine reizvolle Strecke mit ausgiebigen Fahrspaß. Auf dem weiteren Weg bis zu unserer Unterkunft folgen noch so einige "Col´s" und wir garantieren heute schon das breite Lächeln in jedem Gesicht.

Tag 7
Ein guter Tag beginnt mit einem guten Frühstück und für den guten Tag können wir heute schon garantieren. Das Ziel des Tages ist Bastia, hier sind wir vor wenigen Tagen angekommen und hinter uns liegen bereits wunderbare Tourentage auf einer Insel der Extraklasse. Bevor wir Bastia erreichen liegen noch unzählige Kurvenkilometer vor uns. Recht schnell erreichen wir die Scala di Santa Regina. Diese kurvenreiche Straße schlängelt sich durch eine tiefe, enge Schlucht in die Höhe. Klein und fein werden wir hier unterwegs sein, kurvenreich und wildromatisch. Angekommen in unserem Hotel in Bastia erleben wir einen letzten Abend auf einer Insel, die uns in den letzten Tagen viel Freude bereitet hat.

Tag 8
Vor uns liegt der letzte Tourentag auf Korsika. Freuen Sie sich auf wunderbare Kurvenkilometer, phantastische Ausblicke auf die Landschaft und ein letztes landestypisches Mittagessen. Am späten Nachmittag erwartet uns die Fähre und es ist die Zeit gekommen Abschied zu nehmen von einer einzigartigen Insel. Wir werden zurück blicken auf wundervolle Tage mit unendlich viel Fahrspaß. Kleine Tränen des Abschiedes dürfen sein, bei jeder Tour sind wir mit Herzblut dabei sind und auch wir haben Tränen in den Augen, versteckt vor den Gästen aber dennoch gibt es sie. Nun heißt es “Leinen los“ und vor uns liegt ein Fährüberfahrt mit reichlich Zeit, um gemeinsam in einer gemütlichen, maritimen Runde die Erlebnisse der letzten Tage nochmal Revue passieren zu lassen.

Tag 9
Nach einer hoffentlich ruhigen Überfahrt und einem guten Frühstück erreichen wir am Morgen den Hafen von Savonna. Vor uns liegt ein Tag voller Kurvenkilometer und Sie dürfen sich freuen auf kleine Nebenstrecken in "Bella Italia". Am späten Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft am Comer See, phantastische Ausblicke und Weitblicke erwarten uns.

Tag 10
Es wird der letzte Tourentag sein, wo wir in gewohnter Reihenfolge unterwegs sind. Es gibt immer einen kurzen Weg, unser Tourguide wird wohl eher den langen Weg wählen. Bregenz zu erreichen bedeutet Abschied zu nehmen von einer wunderbaren Tour. Jeder Blick in den Rückspiegel ist verbunden mit schönen Erinnerung, über viele Tage war es das gleiche Bild und es hat uns immer Freude bereitet. Dieses Bild wird sich einprägen, wahrscheinlich auch weit über die Tour hinaus.

Tag 11
Spannende Fahrtage liegen hinter uns und damit verbunden unendlich viele Erlebnisse und Eindrücke. Jetzt heißt es Abschied nehmen. Kein Abschied für immer denn das nächste Abenteuer wartet bereits auf uns!

Gruppengröße

Bei unseren Touren sind wir grundsätzlich nur mit einer Gruppe unterwegs. Unsere Reisegruppen werden bewusst klein gehalten und auf 10 Motorräder begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl bei dieser Tour beträgt 6 Personen.

Länderinformationen

Eine Reise in ein unbekanntes Land ist oft verbunden mit vielen Fragen zu den jeweiligen Einreisebestimmungen und Verhaltensregeln. Damit Sie sich für die geplante Reise optimal vorbereiten können, haben wir hier die wichtigsten Länderinformationen zusammen getragen.

Bildergalerie

Mal wieder liegt eine phantastische Tour hinter uns, und damit die Erinnerungen daran noch lange anhalten, versuchen wir, in unserer Bildergalerie so viele Eindrücke wie möglich festzuhalten. Hier gibt es die Bilder zur Tour.

06.05.2021 - 16.05.2021Buchen
Tourguide: Manuela

  Freie Plätze     Wenige Restplätze     Ausgebucht     Warteliste


Meinungen unserer Gäste

Es ist noch keine Beurteilung vorhanden. Seien Sie der/die Erste.

Tour bewerten



Informationen u.a. zu Verwendung, Widerruf und Rechte Ihrer Angaben und Daten finden Sie in den Datenschutzbestimmungen.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptierte sie.