Kalender

17 Tage zum Donaudelta ans Schwarze Meer

Mit dieser Tour öffnen wir einige Türen zu Ländern, die etwas anders und damit auch geheimnisvoll sind. Was Sie bei dieser Tour erwarten dürfen ist eine wundervolle Gastfreundschaft in jedem einzelnen Land, moderne und landestypische Unterkünfte, kurvenreiche Nebenstrecken und Landschaften, die noch ursprünglich und unverbraucht sind.

Erleben Sie eine Zeitreise, wo Vergangenheit und Gegenwart stark aufeinander prallen, Länder mit einer einmaligen Geschichte und voller Gegensätze. Unser Tourguide bereist diese Länder seit vielen Jahren, es ist seine 2. Heimat und er kennt die Gegebenheiten der Länder, die Strecken und kleine Orte, wo es sich lohnt anzuhalten. Ein wenig Kultur gehört dazu und der Besuch eines der zahlreichen Klöster oder Holzkirchen ist gesetzt. 

Tag 1
Der Treffpunkt für unsere Tour ist im Vogtland, wo wir den ersten Abend verbringen. Der erste gemeinsame Abend bietet die Möglichkeit, die anderen Teilnehmer kennen zu lernen und unser Tourguide wird Sie neugierig machen auf die bevorstehenden Touren. Freuen Sie sich auf phantastische Touren und jede Menge neuer Erlebnisse.

Tag 2
Heute durchqueren wir Böhmen und übernachten in Mähren.

Tag 3
Nach einem ausgiebigen Frühstück starten wir in Richtung Slowakei über die Weißen Karpaten, vorbei an Bratislava, bis kurz vor die ungarische Grenze.

Tag 4
Die Tour beginnt mit einem kurzen Stück durch die Slowakei, bevor es nach Ungarn geht. Anfangs fahren wir entlang der Donau und werden kurz vor Budapest auf die Autobahn wechseln. Damit vermeiden eine Fahrt durch die Puszta, einer langweiligen Geradeausstrecke. Am Nachmittag erreichen wir Rumänien.

Tag 5
Heute beginnt unsere eigentliche Reise durch Rumänien. Wir wechseln zwischen Bundestraßen und kleinen Nebenstraßen bis wir am Nachmittag unserer Unterkunft in der Nähe der ukrainischen Grenze erreichen.

Tag 6
Von Sighetu aus werden wir über endlose Kurvenstrecken durch Maramures und den Nationalpark Muntii Maramuresului. Unser Ziel ist Vatra Dornei im Nordosten von Rumänien.

Tag 7
Wieder liegt ein Tag voller Kurven vor uns, wir verlassen die Bucovina und fahren in das Gebiet Moldau. Auf unserem Weg liegt der Stausee Izvorul Muntelui, der größte innerhalb Rumäniens gelegene Stausee und ein beliebtes Touristenziel.

Tag 8
Wir verlassen heute die Berge und nähern uns dem Ziel der Reise. Das Biosphärenreservat Donaudelta ist das zweitgrößte Delta Europas und weil es so viel zu entdecken gibt, werden wir 2 Nächte hier verbringen.

Tag 9
Das Donaudelta ruft! Die Optionen für den tourenfreien Tag sind vielfältig. Angefangen von einem Bad im Schwarzen Meer, eine Bootstour über das Donaudelta oder eine weitere Motorradtour durch die Region – Sie entscheiden nach Lust und Laune.

Tag 10
Mit den nächsten Kilometern heißt es Abschied nehmen vom Delta und es geht zurück Richtung Westen. Freuen Sie sich auf eine Fährüberfahrt über die Donau bevor wir die Grenze zu Moldawien erreichen. Entlang der Berge erreichen wir am Nachmittag unsere Unterkunft in der Region Moldau.

Tag 11
Erneut erwartet uns ein Tag mit "Kurven räubern". Wir durchfahren gleich zwei Nationalparks, Naturpark Vanatori Neamt und den Nationalpark Călimani mit seinen bizarren Felsformationen.

Tag 12
Heute werden wir Rumänien verlassen, nicht ohne den überwiegenden Teil des Tagen erneut die kleinen Kurvenstrecken unter die Räder zu nehmen. Am Nachmittag erreichen wir unsere Unterkunft in Ungarn.

Tag 13
Um der Eintönigkeit Ungarns zu entgehen, nehmen wir den Weg Richtung Slowakei, durch den Slowakischen Karst, vorbei am Slowakischen Paradies in Richtung Hohe Tatra.

Tag 14
Die heutige Tour führt uns zwischen Hoher und Niederer Tatra entlang, vorbei am Liptauer Stausee du nicht ohne die kleine Fatra kurz zu streifen. Entlang der Vah führt uns die Strecke nach Mähren zur Rennstadt Brno.

Tag 15
Auf unserem Weg nach Böhmen überqueren wir unterhalb von Prag Moldau, der wohl wichtigste Fluss in Tschechien. Wir durchfahren kleine, verschlafene Ortschaften, in denen scheinbar die Zeit stehen geblieben ist.

Tag 16
Nach dem Frühstück geht es zur letzten größeren Etappe Richtung Böhmen und damit zurück zu unserem Ausgangspunkt dieser wundervollen Reise.

Tag 17
Heute heißt es Abschied nehmen. Fünfzehn spannende Fahrtage liegen hinter uns und damit 4200 Fahrkilometer mit unendlich vielen Erlebnissen und Eindrücken. Kein Abschied für immer denn das nächste Abenteuer wartet bereits auf uns.

Bei unseren Touren sind wir grundsätzlich nur mit einer Gruppe unterwegs. Unsere Reisegruppen werden bewusst klein gehalten und auf 8 Motorräder begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl bei dieser Tour beträgt 6 Personen.

Länderinformationen

Eine Reise in ein unbekanntes Land ist oft verbunden mit vielen Fragen zu den jeweiligen Einreisebestimmungen und Verhaltensregeln. Damit Sie sich für die geplante Reise optimal vorbereiten können, haben wir hier die wichtigsten Länderinformationen zusammen getragen.

09.06.2021 - 25.06.2021Buchen
Tourguide: René S.

  Freie Plätze     Wenige Restplätze     Ausgebucht     Warteliste


Meinungen unserer Gäste

Es ist noch keine Beurteilung vorhanden. Seien Sie der/die Erste.

Tour bewerten



Informationen u.a. zu Verwendung, Widerruf und Rechte Ihrer Angaben und Daten finden Sie in den Datenschutzbestimmungen.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptierte sie.